Suche

Fachbuch Prävention 4.0

Erscheint im September 2017

Oleg Cernavin, Welf Schröter, Prof. Dr.-Ing. Stowasser (Hrsg) 2017:

Prävention 4.0
Analysen und Handlungsempfehlungen für eine produktive und gesunde Arbeit 4.0

 

 

 

Ziel des Buches ist es relevante Handlungsfelder und -optionen von menschengerechter Arbeitsgestaltung in der digitalen Transformation zu identifizieren und Hilfestellungen zur Prävention in der „Arbeitswelt 4.0“ zu entwickeln. Das Buch richtet sich an Akteure in Unternehmen, Verbänden und Gewerkschaften sowie an Präventionsdienstleister und Berater. Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, Datensicherheit und Organisation sowie Führung und Kultur im Unternehmen sind zentrale Handlungsfelder in der Arbeitswelt 4.0. Um die Potenziale zu nutzen und die Arbeitsbedingungen im Zuge der Integration smarter Produktions- und Dienstleistungssysteme in Arbeitsprozessen gesundheitsgerecht und produktiv zu gestalten, müssen alle Akteure in den Unternehmen sowie die arbeitenden Menschen außerhalb der Betriebe und die Präventionsdienstleister sensibilisiert und handlungsfähig sein. Das Buch enthält zahlreiche Beispiele und praxisnahe Empfehlungen zur Gestaltung der intelligenten Vernetzung von Mensch, Maschine, Objekten sowie Informations- und Kommunikationssystemen.

 

Vertiefende Themen sind unter anderem:

  • Belastungs- und Beanspruchungskonzept 4.0

  • Digitales BGM – digitale Tools im BGM-Prozess

  • Digitale Förderung der Arbeits- und Beschäftigungsfähigkeit

  • Digitale Resilienz von Beschäftigten (Identität und Virtualität) und Organisationen

  • Umgang mit Exoskeletten und Robotern

  • Gesundes mobiles Arbeiten

  • Selbstorganisation in digitalen Systemen und Prozessen

  • Assistenzsysteme, Unterstützungstechnologie und Sicherheit – zum Beispiel Grundkriterien für sichere Assistenzsysteme, Service- und Assistenzroboter

  • Neue Führungsformen, neue Führungsrolle – zum Beispiel Führen auf Distanz, Vernetzte Führung, Kooperatives Management (Produktion, Wissensarbeit, Cloudworking)

  • Betriebsratshandeln und Digitalisierung

  • Handwerk und KMU´s in der digitalen Transformation

  • Digitale Unternehmenskultur/Kultur hybrider sozio-technologischer Systeme

Verbundprojektpartner
Umsetzungspartner
Umsetzungspartner: Verbände/Institutionen
  • AGV Banken – Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes e. V.
  • BDA – Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände
  • Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI)
  • IG Metall - Heidelberg
  • METALL NRW Verband der Metall- und Elektro-Industrie Nordrhein-Westfalen e. V.
  • Offensive Gutes Bauen (nationale Initiative)
  • Offensive Mittelstand (nationale Initiative)
  • Südwestmetall – Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V.
  • ver.di – Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft – Bund
  • Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG)
  • Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)
Umsetzungspartner: Betriebe
  • Bad & Heizung concept AG, Leipzig
  • Camerin – Systemzentrale, Stadtallendorf
  • Corporate Media GbR, Baden-Baden
  • Dr. Hahn GmbH & Co. KG, Mönchengladbach
  • Franz Lorenz GmbH, Trebur
  • GIRA – Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
  • GQA Gesellschaft für Qualität im Arbeitsschutz mbH
  • IB Claudia Verhoeks, Bottrop
  • Koch Sanitätshaus GmbH, Berlin
  • medialogik GmbH, Karlsruhe
  • NEPTUN – Arbeitsschutz, Ingenieur GmbH
  • Otto Eberle GmbH & Co KG, Landau
  • Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG, Köln
  • PFW Aerospace GmbH, Speyer
  • SW media GmbH
  • UID – User Interface Design GmbH
  • Wilkinson Sword GmbH, Solingen
Offensive Mittelstand

In enger Kooperation mit der Fachgruppe Mittelstand 4.0